Sicherheitspolitischer Jahreskongress 2019

Analoge und digitale
Gefahren aus dem Cyberraum:
Verschwimmende Grenzen
zwischen Innerer und Äußerer Sicherheit?

30. November 2019
09:00 – 17:00 Uhr

Bildungszentrum der Bundeswehr
Seckenheimer Landstraße 12
68163 Mannheim

Keine Anmeldung mehr möglich, da die Zahl der vorliegenden Anmeldungen die maximale Teilnehmerzahl bereits erreicht hat.

Ziel der Veranstaltung ist es einerseits, mögliche Bedrohungsszenarien im Zusammenhang mit Cybercrime/-terrorismus/-war zu erläutern und andererseits, Handlungsoptionen aufzuzeigen.

Wirtschaftsstandort Deutschland

Ein besonderes Augenmerk soll dabei auch auf den Herausforderungen für den Wirtschaftsstandort liegen – gerade im Zeitalter der Digitalisierung.

Zielgruppen

Ein besonderes Anliegen ist es, auch Personen außerhalb des Reservistenverbandes zu erreichen, z.B. beorderte Reservistinnen und Reservisten aus dem Bereich Bezirks- und Kreisverbindungskommandos, Regionale Sicherungs- und Unterstützungskräfte sowie Studierende.

Agenda

09:00 – 09:30
Registrierung der Teilnehmenden, Begrüßungskaffee

09:30 – 09:40
Begrüßung und Einführung
Oberstleutnant der Reserve Joachim Fallert, Landesvorsitzender Baden-Württemberg

09:40 – 10:00
Grußworte
Christoph Reifferscheid, Präsident des Bildungszentrums der Bundeswehr
Christian Specht, Erster Bürgermeister der Stadt Mannheim

10:00 – 11:45
Podiumsdiskussion:
Gefahren aus dem Cyberraum – verschwimmende Grenzen zwischen analogen und digitalen Bedrohungsszenarien sowie zwischen Innerer und Äußerer Sicherheit – Herausforderungen für den Wirtschaftsstandort Deutschland
Thomas Silberhorn MdB, Parlamentarischer Staatssekretär bei der Bundesministerin der Verteidigung
Oberstleutnant der Reserve Prof. Dr. Patrick Sensburg MdB, Präsident des Verbandes der Reservisten der Deutschen Bundeswehr e. V.
Moderation: Sascha Stoltenow

11:45 – 12:15
Diskussion mit dem Publikum

12:15 – 12:45
Live-Hacking-Vorführung
Stefan Schumacher, Magdeburger Institut für Sicherheitsforschung

12:45 – 13:30
Mittagessen und Get-together

13:30 – 14:15
Mögliche psychosoziale Reaktionen der Bevölkerung auf den Ausfall von Infrastruktur sowie mögliche Vorsorgemaßnahmen
Christoph Unger, Präsident des Bundesamtes für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe

14:15 – 14:45
Die Rolle der Bundeswehr beim Schutz Deutschlands vor Cyber-Angriffen
Generalmajor Jürgen Setzer, Stellvertreter des Inspekteurs Cyber- und Informationsraum

14:45 – 15:15
Das Fähigkeitsprofil der Cyber-Reserve
Oberst der Reserve Mario Hempel, Vorsitzender der Reservistenarbeitsgemeinschaft Cyber

15:15 – 15:45
Kaffeepause

15:45 – 16:30
Kurzinterviews
Der Beitrag der Territorialen Reserve zur Sicherheit Baden-Württembergs
Oberstleutnant der Reserve Michael Schoch, Kompaniechef Regionale Sicherungs- und Unterstützungskompanie Schwäbische Alb
Oberstleutnant der Reserve Gernot Unseld, Kreisverbindungskommando Stuttgart
Moderation: Sascha Stoltenow

16:30 – 16:45
Diskussion mit dem Publikum

16:45 – 17:00
Zusammenfassung und Verabschiedung
Oberstleutnant der Reserve Joachim Fallert, 
Landesvorsitzender Baden-Württemberg